Rollen- und Bandmassage

Das Rollenmassagegerät stammt aus dem Bereich der Gesundheitsmedizin.

Durch die vertikale Massage der Rollen werden Verkrampfungen und Verspannungen gelockert, der Kreislauf wird aktiviert, Haut und Gewebe werden trainiert. Dadurch tritt eine bessere Durchblutung und eine Entschlackung des ganzen Körpers ein, der gesamte Stoffwechsel wird angeregt.

Dieser Effekt wird durch die Kombination mit dem Bandmassagegerät optimiert, welches eine horizontale Massage bewirkt.

Bei regelmäßiger Anwendung (am Anfang 2 – 3 mal wöchtentlich) werden sehr schnell sicht- und vor allem meßbare Ergebnisse erzielt. Außerdem hat die Rollen- und Bandmassage den tollen "Nebeneffekt", daß man sich anschließend wunderbar entspannt und erholt fühlt.

Eine ebenfalls relativ neue und äußerst effektive Methode zur Figurformung möchten wir Ihnen an dieser Stelle nicht vorenthalten: den Bodyformer-Gerät.

Hierbei handelt es sich um ein Elektrostimulations-gerät, welches mittels leichter (und völlig schmerz-freier) Stromimpulse regelmäßige Muskelkontraktions- und Entspannungszyklen hervorruft, die ein passives Muskeltraining bewirken.

Diese Methode vereint erstmals zwei Aspekte, die sich bisher gegenseitig ausgeschlossen haben:
Erstens erreicht man durch das sehr effiziente Training ganz schnell das gewünschte Ergebnis, nämlich einen festen und straffen Körper. Und zweitens, und das ist das Neue und Faszinierende an dieser Methode, völlig ohne Anstrengung!

Man legt einfach verschiedene Pads an den ent-sprechenden Körperpartien an, fixiert diese mit elastischen Bändern und der Kunde kann sich nun entspannt hinlegen und dabei nach Belieben z.B. Musik hören oder lesen.


Rollenmassage – der Druck, der unter die Haut geht.

Die Rollenmassage aktiviert die Durchblutung der Haut, heizt den Stoffwechsel in den Fettzellen um das zwei- bis dreifache an. Die Folge: Nährstoffe werden verbrannt und Fett wird abgebaut. Bei der Verbrennung bleiben Abfallprodukte in den Zellen zurück, die sogenannten Schlacken und Giftstoffe. Diese müssen über das Lymphsystem abgeführt werden.
Das häufige Problem dabei: Im Fettgewebe läuft dieser Mülltransport nur auf Sparflamme.

Der Grund: Das Lymphsystem hat kein "Herz", also keinen eigenen Antrieb wie der Blutkreislauf. Es funktioniert nur durch Bewegung der Muskeln und das Pulsieren der Arterien. Beides aber wird durch aufgeblähte Fettzellen gebremst, welche Lymphgefäße stark einengen. Sie sind nicht in der Lage, die Schlackstoffe weiterzuleiten, brauchen also Hilfe von außen. Durch gezielte Rollenmassage entlang der Lymphknoten und Lymphbahnen, z.B. von den Knien bis zur Leiste im Bauchbereich, werden die Schlackstoffe von den Lymphknoten aufgenommen, zersetzt und den Nieren und der Leber zugeleitet.

Bei der gezielten Rollenmassage an den gewünschten Körperstellen wird die Haut regeneriert. Der Stoffwechsel der gesamten Dermis wird auf Trab gebracht. Sauerstoff und Durchblutung werden gefördert. Spontan quittiert das die Haut mit Prickeln und Wärme. Gleichzeitig produzieren die Bindegewebszellen neue elastische Fasern. Die Haut wird dadurch straffer und frischer. Außerdem findet eine Verbrennung von Depotfett (Fettpolster) statt. Die Rollenmassage ist besonders erfolgreich am Bauch und im Hüftbereich (Reithosensyndrom).

Während und nach der Behandlung viel trinken!


Venenleiden – Beintraining verhindert die Staugefahr

Die Ursachen von Venenerkrankungen sind vielfältig. Dabei fängt alles so harmlos an. Die Beine sind nach einem langen Arbeitstag müde, schwer und geschwollen. Nicht selten kribbeln sie und nächtliche Wadenkrämpfe treten auf. Wasseransammlungen (Ödem im Fuß- und Fesselbereich) zeigen, daß der Abtransport von verbrauchtem Blut gestört ist. Erste äußerliche Erscheinungen sind kleine bläuliche Besenreiser. Häufig ist auch eine vererbte Veranlagung von Venen- und Bindegewebsschwäche vorhanden.
Auch andere Faktoren spielen eine Rolle: Ständiges Sitzen und Stehen, Fehlernährung, Übergewicht, Schäden an den Blutgefäßen oder Venenklappen durch Rauchen, Streß und Alkohol. Die Venen haben die Aufgabe, das verbrauchte Blut zum Herzen zurückzupumpen. Beim Gehen, Stehen oder Sitzen muß das Blut "aufwärts" fließen.

Gesunde Venenklappen funktionieren wie Schleusentore und schließen dicht – das Blut kann nicht zurückfließen, nicht versacken. Die Rollenmassage kann diese Beschwerden lindern und aufhalten. Massagen von den Fußsohlen aufwärts fördern den Blutfluß.


Was bewirkt Rollen- und Bandmassage?

Verbessert die Kapillardurchblutung.
Eines unserer Ziele ist eine verbesserte Mikrozirkulation. Die Haut bewirkt dies, indem sie die Aktivität in diesen dünnen Gefäßen stimuliert;

Verbessert den Austausch zwischen den Zellen und der interstitiellen Flüssigkeit.
Hierdurch wird der Prozeß der Zellernährung und –erneuerung stark angeregt;

Beschleunigt den Abtransport von zellulären Abfallprodukten aus den Zellzwischenräumen.
Dies trägt wesentlich zum Abbau des Spannungszustandes in der "inneren Umwelt" bei;

Verbessert den Lymphfluß.
Die Lymphe fließt nur langsam und gegen die Schwer-kraft an. Wir können hier ein wenig nachhelfen, indem wir ihren Fluß zu den Lymphknoten bzw. Filter-stationen anregen – eine entscheidende Etappe im Kampf gegen die häßlichen Beulen und Dellen der Cellulite;

Unterstützt die Ausschwemmung überschüssigen Wassers aus dem Gewebe.
Vermindert damit die Neigung zu Aufgedunsen sein und Aufgeblähtheit;

Beschleunigt die Gewebsheilung und Gewebsreparatur.
Denken Sie immer daran, daß gesundes, festes Gewebe von effizienter Zellerneuerung und Zellreparatur abhängt;

Entspannt die Muskeln und reinigt sie von Abfall- und Giftstoffen.
Voraussetzung für einen guten Muskeltonus sind gesunde Muskeln;

Macht des Bindegewebe elastischer und geschmeidiger.
Kollagen und elastine Fasern, die die Haut stützen, werden ebenfalls schneller erneuert, womit ediner vorzeitigen Hautalterung entgegengewirkt wird;

Unterstützt die Hautatmung,
indem sie die Poren öffnet. Hierdurch wird ebenfalls die Funktionsfähigkeit anderer Organe verbessert, die nun einen Teil der Arbeit, die sie für die vormals verstopfte und verschlackte Haut haben übernehmen müssen, wieder abgeben können;

Verbessert die Hautqualität,
indem sie die Hormon und Fett produzierenden Drüsen anregt;

Schützt den Körper vor Krankheit,
indem sie das Lymphsystem verbessert – ein verbesserter Lymphfluß erhöht die körperliche Immunität. So klagen viele, die regelmäßig rollen, tatsächlich seltener über so häufige Beschwerden wie Kopfschmerzen, Erkältungen und Grippesymptome;

IMPRESSUM             * Rabatte gelten nicht für Kosmetikprodukte, Faltenunterspritzung und auf Aktionspreise. Gültig im jeweils benannten Aktionszeitraum. Coupons sind pro Person nur einmal einlösbar.